PKW rammt Schaufenster

Unterhaching – Es ist fast nicht zu glauben, dass bei diesem Unfall keiner schwerer verletzt wurde: Ein Rentner hat ein wahnsinniges Parkmanöver hingelegt – mitten im Schaufenster eines Schuhgeschäfts!

Der Unfall geschah, so bestätigt es die Polizei, gegen 15.40 Uhr. Ein Senior ist mit seinem Ford B-Max in das Schaufenster des Traditionsschuhhauses Felzmann in Unterhaching gekracht.

Erst hörten die rund 20 Personen im Geschäft nur ein Krachen. Als Juniorchef Christian Felzmann davon aufgeschreckt aus dem ersten Stock nach unten kam, krachte es erneut, diesmal lauter und heftiger. Ein Rentner, unterwegs mit seiner Frau, wollte offenbar sein Auto an der Oskar-von-Miller-Straße vor dem Geschäft abstellen. Stattdessen rammte er die Schaufensterfront – offenbar gleich zweimal.

Glück im Unglück, dass niemand verletzt wurde: Beim Einschlag ins Geschäft spielte laut Zeugen ein Kind am Spielcomputer unmittelbar hinter der Auslage. Die Mutter zog ihr Kind vom Fenster weg.

Das Rentnerpaar wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und kam zur Abklärung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Unterhaching beseitigte die Trümmer nach Bergung des Fahrzeugs und verschalte die Öffnung provisorisch.

tz.de vom 06.04.2016