Küchenbrand – Zwei Bewohner leicht verletzt

Bei einem Küchenbrand wurden am Freitagabend zwei Personen leicht verletzt.

Am Freitagabend klingelten gegen 18:30 Uhr die Funkwecker der Feuerwehr Unterhaching. Es ging zu einem Küchenbrand in die Hauptstraße.

Bei Ankunft der Feuerwehr konnten sich glücklicherweise bereits alle Personen aus dem Reihenhaus befreien.

Nach Erkundung des ersten Atemschutztrupps stellte sich heraus, dass die Löschversuche der Bewohner erfolgreich waren und der Brand in der Küche lediglich einen geringen Schaden angerichtet hatte. Vermutlich durch einen technischen defekt geriet die Spülmaschine im Bereich der Bedienelemente in Brand. Bei den Löschversuchen mit einem Pulverlöscher atmeten die Bewohner des Hauses aber giftige Rauchgase ein, weshalb sie vom Rettungsdienst betreut werden mussten. Hierfür wurden noch unsere Kameraden der Feuerwehr Ottobrunn mit ihrem CO-Hb-Messgerät und dem Cyanokit nachgefordert.

Von Seiten der Feuerwehr wurden lediglich noch Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Einbauküche mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Da während den Löschversuchen der Bewohner die Küchentüre offen stand, wurde von uns noch das komplette Wohnhaus mit zwei akkubetriebenen Überdrucklüftern belüftet.

Nach ca. einer Stunde konnten die 28 Einsatzkräfte der Feuerwehr Unterhaching die Einsatzstelle wieder verlassen.