Tiefgaragenbrand in Taufkirchen

Am Montagnachmittag wurden wir um 14:30 Uhr zu einem Tiefgaragenbrand in die Münchner Straße nach Taufkirchen alarmiert. Nach der ersten Erkundung unserer Taufkirchner Kollegen wurde umgehend die Alarmstufe auf B5 erhöht.

Da bei Ankunft der ersten Fahrzeuge bereits das angrenzende Wohnhaus stark verraucht war, begann die Feuerwehr Taufkirchen mit der Personenrettung aus dem Mehrfamilienhaus. Hierzu wurden 5 Atemschutztrupps eingesetzt.

Der Feuerwehr Unterhaching wurde direkt nach Ankunft der Abschnitt 2 – Brandbekämpfung zugewiesen. Insgesamt 4 Atemschutztrupps wurden von uns eingesetzt um die drei in Vollbrand stehenden PKWs mit 2 C-Rohren abzulöschen. Zudem wurden von uns ein Atemschutz-Sicherheitstrupp gestellt.

Um 15:39 Uhr hieß es dann “Feuer aus“. Im Anschluss wurde die Tiefgarage dann mit mehreren Überdrücklüftern komplett vom Rauch befreit.

Da die Decke der Tiefgarage durch die extreme Hitzeentwicklung stark beschädigt wurde, musste sie im Anschluss von einem Statiker kontrolliert und vom THW abgestützt werden.

Insgesamt 107 Einsatzkräfte waren bei diesem Einsatz vor Ort, wovon 39 von der Feuerwehr Unterhaching gestellt wurden. Von uns waren der Kommandowagen, die Drehleiter, drei HLF, ein Wechselladerfahrzeug mit dem AB-Atemschutz, sowie ein Versorgungsfahrzeug im Einsatz. Als Einsatzmittel wurden von uns 12 Atemschutzgeräte, 3 Wärmebildkameras, 2 C-Rohre und 2 Überdrucklüfter gestellt.

Neben den Feuerwehren Taufkirchen und Unterhaching waren noch die Feuerwehr Oberhaching, die Feuerwehr Ottobrunn, der ABC-Zug München-Land, der THW Ortsverband München-Land, die Feuerwehr München mit dem Großraumrettungswagen, die Kreisbrandinspektion München-Land, die UG-ÖEL des Landkreises München, sowie Einheiten des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz eingebunden.