Unwetterartige Regenfälle lassen Straßen und Keller überfluten

Nachdem das Gemeindegebiet Unterhaching am Dienstag zum Großteil vom Gewitter verschont geblieben ist, hier wurden durch Blitzeinschläge lediglich zwei Brandmeldeanlagen ausgelöst, traf es uns am Mittwochabend umso mehr.

Nachdem der erste Starkregen am frühen Abend bereits viele Sickergruben füllte, brachte der zweite kräftige Schauer gegen 21:00 Uhr das Fass in vielen Bereichen der Gemeinde zum Überlaufen.

Besonders hart trafen die Regenfälle den Ortsteil Fasanenpark, hier stand die Zuwegung zum S-Bahnhof sowie die dortige Unterführung zum Teil kniehoch unter Wasser. Aber auch auf der Bussard- und Fasanenstraße stand das Wasser bis zu 30 cm hoch, was auch einige angrenzende Keller volllaufen ließ.

Im Bereich des Rathauses sowie der Grünau drang das Wasser dann auch in zwei Tiefgaragen ein.

Insgesamt 35 Einsatzkräfte konnten unter Einsatz von einigen Pumpen und Wassersaugern die Wasserschäden schnell wieder beheben. Aber auch das Öffnen von Kanaldeckeln brachte schnelle Abhilfe.

Nach 2 Stunden konnten dann alle Einsatzstellen abgearbeitet werden, sodass bis etwa 23:30 Uhr alle Fahrzeuge wieder aufgerüstet in der Fahrzeughalle standen.

Gegen 01:30 Uhr wurde unser Schlaf dann nochmal durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage unterbrochen. Hier stellte sich aber schnell heraus, dass auch diese durch einen Wasserschaden ausgelöst wurde.